Schienengüterlogistik

Gegen Diebe und Saboteure

Anzeige
Das Bosch Communication Center übernimmt für DB Schenker Logistics das Alarmmanagement für den Schienenverkehr zwischen Asien und Europa. Das soll Diebe und Saboteure abschrecken.

Die Sicherheitsleitstelle von Bosch will die Container von DB Schenker Logistics mit Telematiksystemen während des gesamten Transports überwachen und so die Transportkette transparenter und sicherer machen.
Zur Absicherung von Gütertransporten wird am Container des Zugs ein Sicherheitsmodul befestigt, das per GPRS den Zustand des Containers überwacht. Mittels dieser Applikation können Parameter wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Türstatus, Containerneigung, Vibration oder Beschleunigungskraft mit GPS-Echtzeit-Koordinaten von bis zu 52 Containern zeitgleich gemessen werden. Sobald die Parameter von den Vorgabewerten abweichen, löst das Übertragungsmodul im Monitoring Center von DB Schenker einen Alarm aus, der wiederum an die Bosch interne Sicherheitsleitstelle weitergeleitet wird. Hier leiten die Mitarbeiter alle notwendigen Maßnahmen ein, die im Rahmen eines Interventionsplans vorab definiert wurden. Dazu zählt beispielsweise die Kontaktaufnahme mit verantwortlichen Ansprechpartnern und Dienststellen, um die Ware unverzüglich zu sichern. Für den Kunden soll Lieferkette transparent sein,so dass im Versicherungsfall eine lückenlose Nachverfolgung der Güter gewährleistet und dokumentiert ist.
Als eines der drei Geschäftsfelder der Bosch Sicherheitssysteme GmbH hat sich das Communication Center in den vergangenen 25 Jahren nach eigenen Angaben zu einem der führenden privaten Anbieter von Sicherheitsleitstellen in Deutschland entwickelt. Während die Notruf- und Serviceleitstelle in den ersten Jahren hauptsächlich Gefahrenmeldeanlagen überwachte, umfasst das Portfolio heute auch eine technische Empfangsplattform für die Alarmübertragung zu Polizei und Feuerwehrleitstellen, Videotechnik sowie das Überwachen von Prozessen und mobilen Objekten. Die Mitarbeiter überwachen hier 24 Stunden am Tag, an sieben Tagen eine Vielzahl von Objekten und Personen. Das soll helfen, gezielt und effizient Gefahren oder kostenintensive Schäden abzuwenden. Anfang 2012 wurde die Notruf- und Serviceleitstelle nach der neuen europäischen Norm EN 50518 zertifiziert. dz
Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild Beschaffung aktuell 12
Ausgabe
12.2019
PRINT
DIGITAL
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de