Auftragsvergabe in der Logistik

Intelligent Transportaufträge vergeben

Anzeige
Die Codognotto-Gruppe nutzt das erste Smart Logistics System für Europa der Transportplattform von Timocom jetzt unmittelbar über das eigene Transportmanagementsystem. Automatische Datenübernahme hilft Zeit und Kosten einzu sparen und die Anzahl der eingegebenen Transportaufträge in einigen Standorten mindestens zu verdoppeln.

See you in the future“ bedeutet, Wegbereiter sein und den Kunden stets die beste Lösung auf dem Markt anbieten – diesen Slogan beansprucht die Codognotto-Gruppe für sich. „Wir möchten unseren Kunden einen konstanten Wettbewerbsvorteil bieten, indem wir ihnen jeweils so schnell wie möglich neueste Technologien zur Optimierung ihrer Lieferkette zur Verfügung stellen“, erklärt Andrea Condotta, Marketing- und Innovationsmanager der Gruppe.

Bereits seit mehreren Jahren setzt die italienische Gruppe, die auch auf dem europäischen Markt einer der führenden Unternehmen im Transport- und Logistiksektor ist, auf das Smart Logistics System des deutschen IT-Unternehmens Timocom. So nutzt Codognotto sämtliche Digitalisierungsmöglichkeiten zur Verschlankung von operativen Aufgaben mithilfe des Timocom-Systems – vom Logistik-netz mit über 40.000 geprüften Unternehmen in ganz Europa bis hin zu Lösungen für Transportausschreibungen. „Die Digitalisierung stellt für uns eine Möglichkeit dar, um die wachsende Komplexität in unserem Sektor zu verwalten und unseren Kunden stets die schnellsten und effizientesten Lösungen zu bieten“, so Andrea Condotta weiter.

Durch die Verknüpfung der Systeme steigt die Effizienz der eigenen Logistik- und Transportprozesse erheblich. Mit dem eigenen TMS SGA können nun alle Transporte über eine Schnittstelle synchronisiert werden, sodass sie automatisch auf dem digitalen europäischen Logistikmarkt platziert werden.

Herausforderung: der Verwaltungsaufwand

Durch das stetig und progressiv steigende Transportvolumen musste die Codognotto-Gruppe ihr Flottenmanagement mit Frachtführern als Partner erweitern. Die eigene Flotte besteht aus 600 Zugmaschinen und 1500 Sattelanhängern verschiedener Arten. Vorher mussten die Transporte, die nicht automatisch über das houseinterne System zugewiesen werden konnten, manuell von den Mitarbeitern in die Logistikplattform eingegeben werden. Das hat wertvolle Zeit in Anspruch genommen und brachte das Risiko von Übertragungsfehlern mit sich.

Die Lösung: Integration der Software

Dank der Zusammenarbeit zwischen dem Softwarehaus Sima und Timocom wurde eine Schnittstelle entwickelt, über die Codognotto jetzt die wichtigsten Funktionen des Timocom Systems direkt aus dem eigenen TMS SGA heraus nutzen kann. Das bedeutet, dass die in das TMS SGA eingegebenen Transportaufträge über diese Schnittstelle automatisch an das Timocom-System übermittelt werden – der Kundendatenschutz bleibt in diesem Zuge selbstverständlich sichergestellt, versichert Timocom.

Vorteil: Effizienz in Echtzeit

Durch die Integration, die bereits in 16 europäischen Standorten der Gruppe erfolgte, verbucht Codognotto bei der Auftragsvergabe einen grundlegenden Effizienzvorteil für sich. Das Ziel ist, allen 30 verbundenen europäischen Filialen die Synchronisation der Frachtangebote ausschließlich über die neue Schnittstelle zu ermöglichen. Über diese Schnittstelle werden die Frachtangebote automatisch zwischen den beiden Systemen synchronisiert. So kann der Logistikanbieter unbegrenzt und in Echtzeit alle intelligenten Anwendungen der Transportplattform innerhalb des eigenen Systems nutzen.

Ergebnis: Kosten und Zeit sparen

Damit die Transportaufträge nur an die besten Partner auf dem Markt gehen, haben die Italiener das Timocom-System vollständig inhouse integriert. Mit der Synchronisierung in Echtzeit lässt sich sowohl eine doppelte als auch eine manuelle Auftragsverwaltung der beiden Systeme vermeiden. Diese Lösung stellt für das Logistik- und Transportunternehmen einen wahren Turboeffekt dar, denn „seit Einführung der Schnittstelle mit dem Softwarehaus SGA konnten wir spürbar Zeit und Kosten einsparen und die Anzahl der eingegebenen Transportaufträge in einigen Standorten mindestens verdoppeln“, erklärt Andrea Condotta. (sas)


Die Transportplattform

Über Timocom

Die Timocom GmbH ist der mittelständische IT- und Datenspezialist für Augmented Logistics. Als Anbieter des ersten Smart Logistics System für Europa hilft Timocom seinen Kunden mit smarten, sicheren und einfachen Lösungen dabei, ihre logistischen Ziele zu erreichen. Über das System vernetzen sich mehr als 40.000 geprüfte Unternehmen, die täglich bis zu 750.000 internationale Fracht- und Laderaumangebote einstellen.

www.timocom.de

Anzeige

Aktuelles Heft

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de