Startseite » News »

BMW Group nutzt Blockchain in komplexen Lieferketten

PartChain-Projekt soll 2020 auf zehn Lieferanten ausgeweitet werden
BMW Group nutzt Blockchain in komplexen Lieferketten

P90386237_highRes_bmw-group-uses-block.jpg
Blockchain-Technologie hilft dabei, komplexe Lieferketten zu durchschauen. Bild: BMW Group
Anzeige

Die BMW Group nutzt im Einkauf innovative digitale Technologien wie Blockchain, um ihre Prozesse zu optimieren. Die Technologie ermöglicht einen fälschungssicheren Austausch von Daten. Im Einkauf nutzt die BMW Group die Technologie, um die Rückverfolgbarkeit von Bauteilen oder Rohstoffen sicherzustellen.

Internationale Lieferketten sind hochkomplex. Bislang war es üblich, dass die vielen beteiligten Partner ihre Daten isoliert gemanagt haben. Für die Einkaufsexperten der BMW Group war die Sicherstellung von Transparenz deshalb mit hohem Aufwand verbunden. Um in Zukunft eine nahtlose Rückverfolgbarkeit von Komponenten sicherzustellen, hat die BMW Group das Projekt PartChain initiiert. 2019 lag der Schwerpunkt des Pilotprojekts auf der Teileverfolgung. Langfristig verspricht sich die BMW Group von dem Projekt die vollständige Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen – von der Mine bis zur Schmelze. Am Pilotprojekt im Jahr 2019 waren bereits zwei von insgesamt 31 BMW-Group-Werken (Spartanburg/USA und Dingolfing) sowie drei Standorte des Lieferanten Automotive Lighting beteiligt. In diesem Jahr soll die Plattform auf weitere rund zehn Lieferanten ausgerollt werden.

Um die Potenziale einer offenen Plattform umfassend auszuschöpfen, sind jedoch gemeinsame Standards und Steuerungsmodelle unerlässlich. Die BMW Group hat deshalb 2018 auch die Mobility Open Blockchain Initiative (MOBI) mitbegründet, eine industrieübergreifende Initiative von 120 führenden Automobil-, Mobilitäts- und Technologieunternehmen. (sd)

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 5
Ausgabe
5.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de