Startseite » News »

CPOs stehen unter Druck

Einkaufsleiterstudie
CPOs stehen unter Druck

Businessman's__hands_exchanging_euro_on_blue_background,_closeup_shot
Bild: zest_marina/stock.adobe.com

Wie sehr die Covid-19-Pandemie die globalen Lieferketten im vergangenen Jahr unter Druck gesetzt hat, zeigt der aktuelle Chief Procurement Officer (CPO) Survey von Deloitte. Mehr als jeder zweite (56 %) der weltweit über 400 befragten CPOs in 40 Ländern hat 2020 erlebt, dass entscheidende Zulieferbetriebe insolvent wurden oder in ihrem Geschäft erheblich beeinträchtigt waren. Mehr als jeder Dritte (36 %) musste feststellen, dass Lieferanten den neuen operativen Anforderungen bei weiter steigendem Kostendruck nicht gerecht werden. Und 32 Prozent der Befragten mussten infolge von Ausfällen in der Lieferkette Umsatzverluste im eigenen Unternehmen hinnehmen.

Die Folgen der Pandemie, Konjunkturrisiken und neue Anforderungen wie das geplante Lieferkettengesetz werden sich weiterhin auswirken. Das spiegelt sich auch in den Sorgen der CPOs wider. Wirtschaftlicher Abschwung gehören für 67 Prozent der Befragten in Deutschland zu den größten Risiken, gefolgt von der unzureichenden Resilienz der Zulieferbetriebe (42 %), den weiteren Auswirkungen der Pandemie (40 %) sowie internen Herausforderungen wie der Komplexität des eigenen Unternehmens (39 %). „Der Einkauf wurde in der Vergangenheit vielfach auf das Ziel reduziert, mehr Produkte und Services für weniger Geld zu beschaffen“, sagt David Heider, Director Supply Management und Digital Procurement. „Heute stehen die CPOs vor mehr Herausforderungen, die zudem komplexer geworden sind: Operative Effizienz und effektive Prozesse haben höchste Bedeutung.“ Die Rolle des Chief Procurement Officers befindet sich im Wandel. Zum ersten Mal seit dem 10-jährigen Bestehen des Deloitte Chief Procurement Officer Survey ist Kostenreduktion nicht mehr das Wichtigste. Der neue Fokus: Operative Effizienz. Mit einem Wert von 77,97 auf der Likert-Skala hat Effizienz die höchste Bedeutung und schafft den Sprung auf Platz Eins der CPO-Prioritätenliste. (sd)

www.deloitte.com

Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2021
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de