Elektro-Lkw

Emissionsfrei und flüsterleise in der Stadt

eactros.jpg
Pfenning Logistics stellte einen eActros von Mercedes-Benz intensiv auf die Probe. eActros Team: v.l. Martin Schroedter, Günther Schieder (beide Daimler AG), Markus Graf, Matthias Schadler, Dr. Thomas Grobel (Daimler AG), Ralph Altfeld, Marie-Elizabeth Benois, Annika Wagner. Bild: Pfenning
Anzeige

Kann ein Elektro-Lkw im innerstädtischen Verkehr unter Alltagsbedingungen mit einem Dieselfahrzeug mithalten? Dieser Frage geht der Kontraktlogistiker Pfenning Logistics nach und stellt einen eActros von Mercedes-Benz intensiv auf die Probe.

„Wir sind natürlich gespannt, ob die Batterien bis zur letzten Palette durchhalten und was unsere Fahrer berichten werden“, sagt Pfenning Logistics Geschäftsführer Matthias Schadler, der den 25-Tonner jetzt von dem Fahrzeughersteller für die Testphase übernommen hat.

Insgesamt schickt Daimler zehn eActros auf die Straße, um die Alltagstauglichkeit zu prüfen und Erkenntnisse über die Wirtschaftlichkeit und den Energiebedarf zu ermitteln. Ziel des Fahrzeugherstellers ist, die Serienreife von Elektro-Lkws für den innerstädtischen schweren Verteilerverkehr ab 2021 realisieren zu können.

Pfenning Logistics setzt den Elektro-Lkw als Teil seiner 800 Fahrzeuge umfassenden Flotte zur Werksversorgung in Mannheim, Baden-Württemberg ein. „E-Mobilität ist ein zentrales Thema unserer Nachhaltigkeitsstrategie im Unternehmen“, betont Schadler. „Jeder Kilometer, auf dem wir CO2 sparen können, ist ein Gewinn für uns und unsere Umwelt.“

Mercedes-Benz gibt für das vollelektrische Fahrzeug, das über Nacht geladen wird, eine Reichweite von bis zu 200 Kilometer an. Die Energie des eActros kommt aus Lithium-Ionen-Batterien mit 240 kWh. Sie lassen sich in Abhängigkeit der verfügbaren Ladeleistung innerhalb von zwei Stunden vollständig aufladen (bei 150 kW).

Mobilität als erweiterte Kompetenz des Full-Service Dienstleisters

Der Kontraktlogistiker Pfenning Logistics unterhält einen Fuhrpark von rund 800 Nutzfahrzeugen und 150 Pkw was einen enormen Arbeits-, Instandhaltungs- und Serviceaufwand darstellt. Aus diesem Grund entschied sich die Unternehmensgruppe bereits vor vielen Jahren zum Schulterschluss mit einem starken Mobilitätspartner.

Die Ebert-Gruppe zählt zu den ältesten Autohäusern der Welt und bietet seinen Kunden an aktuell acht Standorten in der Rhein-Neckar-Region umfassende Dienstleistungen rund ums Automobil. Neben Pkw werden auch Transporter und Lkw der Marken Mercedes-Benz sowie anderen Herstellern vertrieben.

Die rund 350 Mitarbeiter des Traditionsunternehmens stehen bei allen Belangen bezüglich Verkauf und Service von Pkw und Lkw zur Verfügung.

Das macht Pfenning Logistics zu einem starken Partner rund um das Thema Mobilität und bildet einen weiteren Baustein entlang der Supply Chain, den der Full-Service Dienstleister abdeckt.

Weiter Infos

Anzeige

Aktuelles Heft

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de