Startseite » News »

Kreatize kauft Fabrikado

Beschaffungsplattform für den Maschinenbau
Kreatize kauft Fabrikado

IMG_F990D903D5F1-1_(1).jpg
Die Kreatize-Gründer Simon Tüchelmann (li.) und Daniel A. Garcia Rodriguez (re.) zusammen mit Thomas Hoffmeister, Gründer von Fabrikado und künftiger CCO von Kreatize. Bild: Benjamin Ludigs
Anzeige

Kreatize, eine Beschaffungsplattform für den Maschinenbau, hat Fabrikado übernommen. Das Plattform-Unternehmen Fabrikado bietet in seinem Onlineshop über ein Zulieferer-Netzwerk unterschiedliche Fertigungsverfahren für maßgeschneiderte Metall- und Kunststoffbauteile auch in kleinen Losgrößen an. Durch den Zusammenschluss mit Fabrikado verbreitert Kreatize sein Angebot gezielt um Laserschneiden, 3D-Druck und einen Onlineshop mit sofortiger Angebotserstellung. Über die Kreatize-Plattform können Maschinenbauunternehmen den Prozess von der Bestellung bis zur Lieferung von Industriebauteilen abwickeln. Kunden können mit wenigen Klicks ein Angebot anfragen und transparent Bauteile bestellen. (sd)

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 12
Ausgabe
12.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de