Startseite » News »

Unternehmen befürchten Engpässe ihrer Lieferanten

Lieferkettenrisiken beherrschen, Resilienz schaffen
Unternehmen befürchten Engpässe ihrer Lieferanten

Standhafte_Geschäftsfrau
Resilienz schaffen. In unsicheren Zeiten bedarf es eines starken Einkaufs. Ein Leitfaden zeigt, wie Sie als Finanz- und Einkaufsleiter Ihr Unternehmen nicht nur durch die Krise, sondern auch in eine erfolgreiche Zukunft führen können. Bild: lassedesignen/stock.adobe.com
Anzeige

Während die Welt gebannt auf Krisengebiete schaut, in denen sich das Coronavirus erneut oder vielleicht sogar immer noch ausbreitet, hat eine Studie von Coupa Software herausgefunden, dass deutsche Unternehmen vor allem um das zuverlässige Management ihrer Lieferkettenrisiken kämpfen. Eine Umfrage unter mehr als 600 Finanzentscheidern weltweit ergab, dass 43 Prozent der deutschen Entscheider über die Zuverlässigkeit ihrer Lieferanten besorgt sind. Mehr als ein Drittel (34 Prozent) sorgt sich außerdem um ihre wirtschaftliche Lage. 31 Prozent der befragten Entscheidungsträger machen sich deshalb viele Gedanken darum, wie schnell sie im Ernstfall ihre Lieferanten wechseln könnten.

Lieferantenauswahl neu bewerten

Um negative Auswirkungen auf ihre Lieferketten abzumildern, ergreifen Unternehmen derzeit aktiv Maßnahmen, doch nicht alle sind hierfür optimal gerüstet. 42 Prozent von ihnen geben an, den Abschwung zu nutzen, um ihre Lieferantenauswahl neu zu bewerten und mit 47 Prozent sagt knapp die Hälfte, dass sie die Auswahl ihrer Lieferanten bereits erweitert hat. 45 Prozent haben aufgrund ihres Standortes außerdem zu anderen Lieferanten gewechselt.

Risiken mininieren

Coupa Software, der Anbieter für Business Spend Management, eröffnet Unternehmen durch die digitalisierte Anbindung und Wartung von Lieferanten die Möglichkeit, ihr Backoffice zu optimieren und dadurch Risiken innerhalb der gesamten Lieferkette zu reduzieren. Die Technologie von Coupa unterstützt Unternehmen außerdem auf Grundlage von künstlicher Intelligent dabei, die Lieferantenstämme kontinuierlich zu analysieren und entsprechend zu verbessern. Dafür werden die Daten von Drittanbietern und Lieferanteninteraktionen aus der gesamten Coupa-Community von mehr als 1300 Kunden und Geschäftsausgaben in Höhe von 1,8 Billionen US-Dollar herangezogen.

Transparenz und Kontrolle der Lieferkette

„Die Ungewissheit wird noch eine Weile anhalten – insbesondere da wir an vielen Orten ein Wiederaufleben des Coronavirus und damit einhergehenden Lockdown-Regelungen beobachten, wie es beispielsweise gerade im Kreis Gütersloh der Fall ist“, so Frank Cappel, Regional Vice President, Value Solutions Consulting EMEA bei Coupa Software. „In unsicheren Zeiten ist es von entscheidender Bedeutung, die Situation der jeweiligen Lieferanten zu verstehen. Sie sind der Schlüssel, um Unternehmen langfristig wieder auf Kurs zu bringen. Die Digitalisierung der Lieferketten spielt dabei eine wichtige Rolle, denn nur so ist es möglich, die volle Transparenz und Kontrolle zu behalten.“

Resilienz schaffen

Management und Führungskräfte, insbesondere in den Bereichen Finanzen und Beschaffung, haben nun die Chance, ihr Unternehmen durch diese schwierige Zeit zu führen. Wichtig dabei ist umgehend Maßnahmen zu ergreifen, um in schwierigen Zeiten zu überleben und nicht lange zu zögern.

Coupa hat einen Leitfaden entwickelt, der ein Rahmenkonzept für den Bereichen Finanzen und Beschaffung beinhaltet, zum Aufbau eines widerstandsfähigen Unternehmens in unsicheren Zeiten. Es zeigt Führungskräften auf, wie sie die richtigen Entscheidungen treffen können, um das Unternehmen kurzfristig zu schützen und langfristig auf den Erfolg beim nächsten Aufschwung vorzubereiten. (sas)

Erfahren Sie, was Sie in unsicheren Zeiten tun können und laden Sie sich den Leitfaden herunter: Hier geht es zum Download.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 6
Ausgabe
6.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de