Startseite » News »

Jaggaer übernimmt KI-gestützte Vertragsanalyseplattform Docskiff

Automatisierung im Vertragsmanagement
Vertragsanalyseplattform: Jaggaer übernimmt Docskiff

JAGGAER_Uebernahme-DocSkiff.jpg
Der Source-to-Pay-Anbieter Jaggaer hat die Vertragsanalyseplattform Docskiff übernommen. Bild: Jaggaer
Der Source-to-Pay-Anbieter Jaggaer hat die Übernahme der KI-gestützten Vertragsanalyseplattform Docskiff bekanntgegeben. Durch die Integration in die Jaggaer-One-Plattform sollen sich Vertragsinformationen künftig auf Basis von künstlicher Intelligenz und Machine Learning aus verschiedensten Quellen erfassen, prüfen sowie analysieren lassen.

„Mit diesen Technologien tragen wir entscheidend dazu bei, die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Beschaffungsprozesse gestalten, zu optimieren“, sagt Jim Bureau, CEO von Jaggaer. „Angesichts des vorherrschenden Fachkräftemangels stehen Unternehmen zunehmend vor Herausforderungen, die sie nicht durch den Einsatz von zusätzlichem Humankapital lösen können. Durch die Automatisierung der Arbeitsabläufe, wie im Falle der Docskiff-Lösung, lassen sich eine große Zeitersparnis erzielen und die freigesetzten personellen Kapazitäten für strategisch wichtigere Aufgaben nutzen. Zudem unterstützt das Tool die Risikoerkennung und zeigt wichtige Chancen auf – das ist ein hervorragendes Beispiel für den hohen Nutzen und die Effizienz von künstlicher Intelligenz.“

Machine Learning, KI und Sprachverarbeitung im Einsatz

Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen und natürlicher Sprachverarbeitung sowie die Skalierbarkeit soll Docskiff eine wertvolle Ergänzung zum bestehendem Angebot im Bereich Contract Lifecycle Management (CLM) darstellen. Als „Jaggaer Contracts AI“ ist das Tool in Zukunft Teil des in die One Suite integrierten „Contracts+“-Moduls. Für die Anwender eröffnet sich dadurch die Möglichkeit eines schnelleren und effizienteren Vertragsmanagement, während bestehende Docskiff-Kunden von einem Zugang zu der Source-to-Pay-Suite von Jaggaer profitieren.

Doch auch über das Vertragsmanagement hinaus zieht Jaggaer einen großen Nutzen aus den Technologien. Denn das sogenannte „Digital Mind“ der One-Plattform nutzt ebenfalls Datenanalysen, KI und Machine Learning zur Automatisierung der Beschaffungsprozesse und bietet darüber hinaus vorausschauende Empfehlungen zur Optimierung der Geschäftsergebnisse.

Kapazitäten im Geschäftsverkehr schaffen

„Jaggaer und Docskiff teilen eine gemeinsame Vision, indem wir beide die große Chance darin erkennen, viele der ressourcenintensiven Aufgaben im unternehmerischen Geschäftsverkehr intelligent zu automatisieren und dadurch enorm zu erleichtern“, sagt Siva Pullabholta, CEO und Mitbegründer von Docskiff. „Unsere Lösung ist eine hervorragende Ergänzung zu Jaggaers ‚Autonomous Commerce‘-Strategie und wir freuen uns darauf, unsere Kunden auf ihrem Weg der digitalen Transformation zu neuen Höhen zu führen.“ (ys)

www.jaggaer.com
www.docskiff.ai



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 6
Ausgabe
6.2022
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de