Startseite » Technik - Produkte »

Magnetische Positionssensoren mit IO-Link

Zylinderbewegungen erfassen
Magnetische Positionssensoren mit IO-Link

Turck0822_neu.jpg
Bild: Turck

Mit der neuen WIM-IOL-Serie ergänzt Turck sein Angebot an kompakten Positionssensoren zur Erfassung magnetischer Kolben in Pneumatik- oder Hydraulikzylindern. Die neue Serie besteht aus acht Sensoren mit IO-Link 1.1, die Messbereiche von 32 bis 256 mm abdecken. Über IO-Link und den integrierten Taster können Anwender den Messbereich der Sensoren auf den Hubweg der Kolben im Zylinder teachen. Das vereinfacht die Montage im Vergleich zu analogen Sensoren, da diese entweder exakt auf die Totpunkte montiert werden oder mit Korrekturfaktoren in der Steuerung arbeiten müssen. Die IP67-Sensoren arbeiten mit einer Auflösung von 15 Bit. Typische Applikationen sind die Vorschuberfassung in Kunststoffspritzmaschinen oder Schraubautomaten, die Positionierung des Schweißkopfs beim Ultraschallschweißen oder die Überwachung der Folienspannung in Verpackungsmaschinen. (ys)



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 12
Ausgabe
12.2022
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de