Startseite » Technik - Produkte »

Standard für Ortungstechnologie

Projekt soll im Juni vorgestellt werden
Omlox: Trumpf und rund 60 Industriepartner entwickeln Standard für Ortungstechnologie

Zoa-Arts__AdobeStock_296115877.jpg
Bild: Zoa-Arts/stock.adobe.com
Anzeige

Im Rahmen eines Projekts haben der Maschinenbauer und Hauptinitiator Trumpf sowie rund 60 weitere Industriepartner den Ortungstechnologie-Standard „omlox“ entwickelt. Durch den Standard lassen sich Lokalisierungstechnologien wie Ultrabreitband, RFID, 5G oder GPS zur nahtlosen Überwachung der Lieferkette gemeinsam anbinden. „omlox“ sollte ursprünglich auf der Hannover Messe zu sehen sein. Nun ist geplant, den Standard im Juni vorzustellen. Einen besonderen Schwerpunkt setzt omlox auf die Vernetzung der Fabrik. Ultrabreitband (UWB) hat sich hier als Funktechnologie etabliert.

Dank des Standards lassen sich nun Geräte verschiedener Anbieter direkt anschließen und miteinander kombinieren, wie das im Konsumenten-Bereich bereits bei USB- oder Bluetooth-Technologie möglich ist. So sollen sich alle Ortsdaten in einem einheitlichen Koordinatensystem anzeigen lassen.

Zu den Industriepartnern des UWB-Standards gehören die WZL Aachen GmbH, die Softwareanbieter und IT-Dienstleister GFT und T-Systems, die Anbieter sensorbasierter Lösungen Sick und Pepperl + Fuchs, das Forschungsinstitut CEA Leti und der Lokalisierungsanbieter BeSpoon. Das Projekt ist offen für weitere Partner. (sd)

Mehr Informationen: www.omlox.com

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de