Pharma- und Medizintechnikschlauch - Angesiedelt zwischen Gummi und Kunststoff - Beschaffung aktuell

Pharma- und Medizintechnikschlauch

Angesiedelt zwischen Gummi und Kunststoff

RCT_Pharma-_und_Medizintechnikschlauch.jpg
Der TPE-S-Schlauch ist weichmacherfrei, hat eine angenehme Haptik und zeigt gutes Antirutschverhalten. (Bild: Reichelt)
Anzeige

Mit seinem Thomafluid-TPE-S-Schlauch für die Medizin- und Pharmatechnik präsentiert Reichelt Chemietechnik eine Weltneuheit. Das Elastomer TPE-S gehört einer Werkstoffgruppe an, die struktur- und verhaltenstechnisch zwischen Kunststoff und Gummi angesiedelt ist. Das TPE-S vereint einerseits die positiven Eigenschaften des Kunststoffs und andererseits die des Elastomers. Für den Schlauchcompound liegen gemäß Drug and Masterfile (DMF) folgende Zulassungen vor: USP Class IV und 6.6.1, ISO 10993-5 sowie ISO 10993-10 und 10993-11. Somit entspricht der Schlauch den Vorgaben für den Einsatz im Medizin- und Pharmabereich.

Der TPE-S-Schlauch ist laut Angaben absolut weichmacherfrei, hat eine angenehme Haptik und zeigt gutes Antirutschverhalten. Zudem ist er UV-beständig und zeichnet sich durch hervorragende elastische Eigenschaften aus. Wichtig für die Medizin- und Pharmatechnik ist, dass der Schlauch sowohl heißluftsterilisierbar (bis +134 °C) als auch gammasterilisierbar ist. Ebenso ist eine ETO-Sterilisation zulässig. TPE-S-Schläuche sind laugen- und säurebeständig, weichmacherfrei sowie frei von Phthalaten und Latex.

Auch für dieses Produkt gilt der „Vertrieb der kleinen Quantität“. Einkäufer können den Schlauch in Einheiten von 5 und 15 m ab Werk sofort beziehen. Weitere technische Einzelheiten sind über die Webseite www.rct-online.de zu beziehen. Auf Anfrage sendet der Anbieter auch seine Handbücher Thomaplast und Thomafluid zu.

Anzeige

Aktuelles Heft

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Quergerätselt

Mitmachen und gewinnen!

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de