Startseite » Anzeige »

Huawei IdeaHub: Klassen wieder zusammenbringen

Advertorial

Fernunterricht
Klassen wieder zusammenbringen

Anzeige

Der Übergang zum Fernunterricht hat Bildungseinrichtungen vor große Herausforderungen gestellt. Mit dem Huawei IdeaHub ist das persönliche Lernerlebnis endlich wieder da.

Seit Anfang 2020 hat fast jeder Lebensbereich tiefgreifende und anhaltende Turbulenzen erlebt. Auf keinen Bereich trifft dies mehr zu als auf den Bildungsbereich, wo Universitäten und Schulen plötzlich vom Lernen im Klassenzimmer zu einem digitalen Unterricht mit Lernenden, die zu Hause bleiben, wechseln mussten.

Doch tatsächlich hatte die digitale Transformation bereits zuvor begonnen – Bildungseinrichtungen hatten in digitale Architektur investiert. Aber die Pandemie war ein enormer Stresstest für diese Architektur und hat sowohl im Bildungswesen insgesamt wie auch im täglichen Unterricht Probleme aufgezeigt. Die Lehrkräfte mussten bald erleben, dass schlechte Verbindungen den Unterricht unterbrachen oder ein interaktives Programm zu langsam oder fehlerhaft lief – ganz zu schweigen von der Einsamkeit des „Einbahnstraßen-Unterrichts“, bei man dem nicht die Schüler im selben Raum sehen und beurteilen kann, ob sie mitarbeiten.

Wir mussten uns weiterentwickeln. Wir brauchten neue Lösungen, die uns allen Bildungsinhalte näherbringen, wo auch immer wir sind. Die dazu beitragen, die bewährte Unterrichtsumgebung im digitalen Bereich zu reproduzieren.

Das war der Gedanke hinter dem Huawei IdeaHub, einem aktiven Lerngerät, das Whiteboard-, Projektor- und Videokonferenzfunktionen kombiniert. Das drahtlose, schnelle und intelligente IdeaHub ermöglicht eine intelligente, nahtlose Interaktion zwischen Lehrenden und Lernenden, wo auch immer sie sich befinden. Dies ist mehr als eine kurzfristige Lösung. Es ist der nächste Schritt im Fernunterricht, mit dem wir beginnen können, eine neue Zukunft für die Bildung zu gestalten.

Look and feel: Modernste Technik, völlig unaufdringlich

Die Ingenieure von Huawei beschrieben das IdeaHub als „eine Kombination aus Technik und Kunst“. Mit seinem minimalistischen Design stört es nicht den Unterrichtsraum und dominiert ihn nicht – und es ist leicht zu transportieren.

Dieses Design ermöglicht es der Technologie auch, ihr volles Potenzial auszuschöpfen – das Auge wird direkt auf den 4K-Bildschirm gelenkt, der ein gestochen scharfes Bild zeigt, dessen Qualität durch professionelle Farbkorrektur und Anpassung des Umgebungslichts verstärkt wird.

Natürlich ist das IdeaHub nicht nur ein visuelles, sondern auch ein Audio-Gerät, das sowohl für Sprecher als auch für Hörer ein beeindruckendes Erlebnis bietet. Eine Bitrate von 48 kHz und Bassverstärkung sind der Standard. Das Mikrofon verfügt über eine automatische Echokompensation. Dies bedeutet, dass die Stimme eines Unterrichtenden immer deutlich wiedergegeben wird, auch wenn sie weiter vom Mikrofon entfernt ist.

So sieht der Unterricht von morgen aus

Die integrierte Videokonferenzfunktion des IdeaHub erleichtert eine schnelle, flexible und interaktive Kommunikation ganz wesentlich. Dank nativer Unterstützung für Windows 10 können mit IdeaHub alle wichtigen Video-Chat-Plattformen von Drittanbietern (wie Zoom, Microsoft Teams und Google Meet) genutzt werden, um nahtlos und auf vertraute Weise eine Verbindung zu den Lernenden herzustellen.

Das Hinzufügen von visuellen oder akustischen Unterrichtsmaterialien ist einfach. Um ein Video abzuspielen oder eine Datei von einer externen Quelle anzuzeigen, gibt man einfach Inhalte von einem Smartphone mit einem Fingertipp über die MirrorShare-Funktion frei oder kann die Steuerung über einen Computer mithilfe eines sofort generierten Codes übernehmen. Das ist sicher und bietet die Möglichkeit, Benachrichtigungen auszublenden, so dass persönliche Notizen der Lehrkraft nicht auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Und was ist mit der traditionellen Funktion des Schreibens auf einem Whiteboard? Dies geht schneller und intuitiver als je zuvor, mit einer Verzögerung von nur 35 Millisekunden und einer äußerst originalgetreuen Wiedergabe dank der Zero-Gap-Technologie. Tester berichteten, dass es so ist, als würde man auf Papier schreiben. Darüber hinaus verwandelt der Erkennungsalgorithmus des IdeaHub bei Bedarf automatisch die Handschrift in Druckschrift. Endlich ist dies ein interaktives Whiteboard, das sich an den Schreib- und Zeichenstil der Lehrkraft anpasst, anstatt sie zu zwingen, sich an die Technologie anzupassen.

Mit einem einzigen Klick können Lektionen aufgezeichnet und für den späteren Zugriff gespeichert werden. So entsteht im Laufe der Zeit eine Sammlung von Lernmaterialien, die so oft genutzt und geteilt werden können, wie man möchte.

Bildung verändert sich. Technologie auch

Als Reaktion auf die Veränderungen, die unsere Gesellschaft in den letzten Jahren erlebt hat, nutzen Pädagogen die Gelegenheit, die Lernmethoden neu zu bewerten und ein gesünderes, intelligenteres und effizienteres Unterrichtserlebnis zu schaffen. Technologien wie das IdeaHub unterstützen diese Bemühungen. Aufbauend auf einer ständig wachsenden Grundlage von Cloud- und KI-Technologien und unter Verwendung von Video und Audio in professioneller Qualität ermöglichen sie Lehrkräften, qualitativ hochwertigen Unterricht ohne Probleme anzubieten.

Und bei dieser rapiden technologischen Entwicklung hat Huawei nicht aus den Augen verloren, was wirklich wichtig ist: der Kontakt zu Lernenden auf ihrem Niveau, mit motivierendem, kommunikativem Unterricht. Deshalb ist IdeaHub so besonders: Es bringt Offline- und Online-Unterricht auf neue Weise zusammen und gibt Lehrenden wie Lernenden das Gefühl, einander nahe zu sein, auch wenn sie weit voneinander entfernt sind.

Vorführgeräte sind verfügbar – sprechen Sie einfach mit Ihrem lokalen Huawei Vertreter.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Neues Design, intelligentes Büro
Workshop mit den Huawei Experts

 

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 5
Ausgabe
5.2021
PRINT
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de