Startseite » Allgemein »

Wie verändert die Digitalisierung Zollprozesse?

Onlineumfrage
Wie verändert die Digitalisierung Zollprozesse?

Die Digitalisierung internationaler Lieferketten ist gerade im Trend. Deshalb haben der Softwareanbieter AEB und die DHBW Stuttgart im Rahmen der Studienreihe „Global Trade Management Agenda“ eine Umfrage gestartet. Diese soll zeigen, wo Unternehmen bei der Digitalisierung des Zollbereichs stehen und wie internationale Firmen die Zollabwicklung und Zusammenarbeit mit Zoll-Dienstleistern gestalten. Studienziel sei es auch, Hindernisse in der Praxis aufzudecken, die beispielsweise bei der Zollabwicklung im Ausland durch Dritte auftreten.

Supply-Chain-, Zoll- und Export-Verantwortliche in Unternehmen aller Größen und Branchen können bis 17. Juni an der zehnminütigen Umfrage teilnehmen. Die Studienergebnisse werden nach Auswertung in einer Herbstausgabe der Beschaffung aktuell veröffentlicht. Der Link zur Umfrage ist https://lamapoll.de/gtm-studie (lc)



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 5
Ausgabe
5.2022
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de