Startseite » Event »

„Innovation schafft Vorsprung“: Fünf Bewerbungen nominiert

Öffentliche Beschaffung
„Innovation schafft Vorsprung“: Fünf Bewerbungen nominiert

3_BMWi.jpg
Die Verleihung des BME-Awards „Innovation schafft Vorsprung 2020“ findet wie in den vergangenen Jahren im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin statt. Bild: BMWi
Anzeige

Für den BME-Preis „Innovation schafft Vorsprung 2020“ wurden fünf Bewerbungen nominiert. Mit dem Award zeichnet der BME seit 2006 Spitzenleistungen öffentlicher Auftraggeber aus. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Auch in dieser Ausschreibungsrunde wurden aus dem Kreis der Bewerber die besten Konzepte ausgewählt. Die nominierten Institutionen stellten sich ein zweites Mal der Jury. Der Gewinner wird auf dem „Tag der öffentlichen Auftraggeber“ in Berlin (13. Februar 2020) im BMWi bekannt gegeben.

Nominierte Unternehmen und Konzepte (alphabetisch):

  • Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz
    „KoKa – Kommunales Kaufhaus als landesweite Einkaufsgemeinschaft“
  • Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement
    „Zentrale Beschaffung von innovativen und nachhaltigen Warnschutzanzügen unter Berücksichtigung der Prozessoptimierung“
  • Spital STS AG
    „Partizipationsmodell: Ein Finanzierungsmodell, welches die Aufwände mit den Erträgen parallelisiert“
  • Stadt Karlsruhe
    „Ressourcen schonender Beton als Kommunaler Baustandard“
  • Stadt Ludwigsburg
    „Innovative, nachhaltige Beschaffung – Gesund kreislauffähig, klimafreundlich (C2C)“

Um den Award „Innovation schafft Vorsprung“ können sich Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentliche Unternehmen und Institutionen bewerben. Einreichungen sind für die Kategorien „Beschaffung von innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen“ oder „Gestaltung innovativer Beschaffungsprozesse“ möglich. Voraussetzung ist, dass das eingereichte Konzept in der Praxis verwirklicht wurde und dauerhaft zur Optimierung und Effizienzsteigerung beigetragen hat. Es zeichnet sich durch seine Übertragbarkeit auf andere vergleichbare Institutionen bzw. Organisationen der öffentlichen Hand aus. Der praktische Einsatz der innovativen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sollte die Produktivität und Effizienz – etwa unter finanziellen, prozessualen und/oder umwelttechnischen Aspekten – nachweislich deutlich verbessert haben. Der Award ist mit Gutscheinen für Beratungsleistungen bis zu 20.000 Euro dotiert (jeweils 10.000 Euro für die Sieger der Kategorien „Beschaffung von Innovationen“ und „Innovative Beschaffungsprozesse“). Amtierende Preisträger 2019 sind der Deutsche Wetterdienst und der Landkreis Schaumburg.

Save the Date: „Tag der öffentlichen Auftraggeber“ am 13. Februar 2020, Berlin

Innovative Lösungen und Best Practice zeigen Referenten aus Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentlich-rechtlichen Unternehmen beim „Tag der öffentlichen Auftraggeber“ in Berlin. Themen des Events für Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Public Procurement sind diesmal Werkzeuge im innovativen öffentlichen Einkauf, Digitalisierung in der öffentlichen Beschaffung sowie Praxisbeispiele E-Marktplatz und Online-Portal.

Weitere Infos:

susanne.kurz@bme.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de