Startseite » News »

Risikomanagement - Hackerangriffe sind eine zunehmende Bedrohung

Studie über Risikomanagement in der Supply Chain
Hackerangriffe sind eine zunehmende Bedrohung

Hermes-Barometer11-Pressegrafik-deutsch-Web-rgb-1.jpg
Die Einhaltung von sozialen und ethischen Standards ist nur bei jedem dritten Unternehmen ein Grund für Risikoprävention. Bild: Hermes
Anzeige

Nur vier von zehn befragten Unternehmen betreiben ein ganzheitliches Risikomanagement in ihrer Supply Chain. Das zeigt die Hermes-Studie „Risikoprävention und Versorgungssicherheit in der Supply Chain“.

Jedes zweite Unternehmen geht davon aus, dass im Beschaffungsmanagement eine Erhöhung des Risikos stattfinden wird; Hackerangriffe und Viren sehen 64 Prozent als zunehmende Bedrohung.

57 Prozent der Unternehmen haben für Risiken einen Notfallplan erstellt. Jedes zweite Unternehmen verfügt über ein Frühwarnsystem. Zusätzlich nutzen Unternehmen verschiedene Methoden, um Risiken innerhalb der Lieferkette vorab zu identifizieren: 70 Prozent der Befragten nutzen etwa Bonitätsauskünfte. Auch Online-Recherchen oder Markt- und Wettbewerbsanalysen sind beliebt. Nur ein Drittel verwenden Risikoanalyse-Software; Szenariotechnik oder Lückenanalyse wird von 22 Prozent genutzt.

Als wichtige Gründe für die Risikoprävention identifizierte das Barometer die Gewährleistung einer hohen Produktqualität, die lieferantenseitige Einhaltung von Gesetzen oder die Sicherung der Versorgung. (sd)

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 6
Ausgabe
6.2021
PRINT
ABO
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de