Startseite » Fertigungstechnik »

Walter setzt auf digitalen Vertrieb und Tool-Management

Online einkaufen
Walter setzt auf digitalen Vertrieb und Tool-Management

Walter arbeitet bereits seit einiger Zeit an der Digitalisierung der zentralen Prozesse. Mit umfangreichen digitalen Angeboten wie dem Zerspanungs-Navi Walter GPS ist Walter einer der Vorreiter in der Branche. Mit intelligenten Lösungen wie Walter Innotime geht das Unternehmen einen nächsten Schritt.

Die letzten 15 Monate waren für die Vertriebs- und Beschaffungsprozesse vieler produzierender Unternehmen ein Härtetest. Gerade bei kosten- und beratungsintensiven Produkten, zu denen auch viele Walter Zerspanungswerkzeuge gehören, ist die Beratungsleistung des technischen Vertriebs vor Ort zentral. Wenn Bearbeitungsprozesse für ein neues Bauteil erarbeitet werden oder nach effizienteren Bearbeitungsmöglichkeiten gesucht wird, gehört das Know-how eines guten technischen Vertriebsmitarbeiters zu den wichtigen Erfolgsfaktoren. Mit den durch die Corona-Pandemie bedingten Maßnahmen ist der persönliche Kontakt vor Ort aber stark eingeschränkt worden. Für viele Unternehmen ist die digitale Transformation von Beschaffungsprozessen deshalb plötzlich stark in den Fokus gerückt.

Walter treibt seit Jahren seine Digitalisierungsstrategie konsequent voran, auch im Bereich Vertrieb und Bestellwesen. Der zentrale Treiber sind die steigenden Anforderungen der Kunden, nichtproduktive Prozesse wie die Werkzeugbeschaffung und -logistik so einfach und ressourcenoptimiert wie möglich zu gestalten. Digitale Prozesse sind für Walter dafür der Schlüssel. Ziel ist es, digitale und analoge Prozessschritte so miteinander zu verschmelzen, dass sich für die Kunden ein bruchloses „Shopping-Erlebnis“ ergibt.

Bis vor wenigen Jahren war es noch anerkanntes B2B-Marketingwissen, dass Beschaffungsprozesse nach spezifischen Logiken funktionieren, die sich grundlegend von dem unterscheiden, was Endkunden beim Einkaufen machen. Der Triumphzug von Online-Shopping und mobilen Endgeräten verwischt die Grenzen zwischen den Bereichen aber immer mehr. Auch wenn bei komplexeren Bauteilen oder schwierig zu bearbeitenden Werkstoffen der direkte Kontakt mit Technikern und Ingenieuren weiter gefragt bleibt, erwarten B2B-Kunden zunehmend einen reibungslosen Online-Einkaufsprozess.

Automatisiertes Tool-Management entlastet

Die wichtigsten Bestandteile des digitalen Vertriebskanals bei Walter sind neben dem Walter Online-Katalog die anwendungsbezogene Werkzeugsuche Walter GPS und seit Neuestem Walter Innotime. Einkäufern stehen so unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, wie sie Walter in ihre digitalen Sourcing-Prozesse einbinden können.

Im Bereich Standardwerkzeuge und -anwendungen kann Walter seinen Kunden sogenannte No-Touch-Bestellungen anbieten. Von der Bestellung im E-Shop bis hin zur Auslieferung ins Werk erfolgt hier der komplette Prozess automatisch im System, auch die Übergabe der entsprechenden digitalen Werkzeugdaten in die Kundensysteme. Nutzt der Kunde die Funktionalitäten des Walter-Tool-Managements, erfolgt sogar die Bestellung automatisiert. Sinkt die Zahl der vom System verwalteten Werkzeuge unter ein definiertes Level, bestellt das Walter-Tool-Management selbstständig nach. Üblicherweise sind die Werkzeuge aus dem Walter Standardportfolio innerhalb von 24 Stunden vor Ort.

Innotime: komplexe Bauteile schneller auslegen

Mit dem Walter GPS bietet das Unternehmen Kunden schon seit einigen Jahren ein digitales Tool an, mit dem sich anwendungsbezogen nach Werkzeuglösungen suchen lässt. Das „Zerspanungs-Navi“ deckt die Standardanwendungen ab, der Komplexitätsgrad der Anwendungen oder des Bauteils ist aber der begrenzende Faktor. Walter arbeitet schon länger daran, mithilfe von KI und Big-Data-Lösungen auch die Auslegung komplexer Bauteile und die Erarbeitung der passenden Zerspanungsstrategien zu automatisieren. Bisher benötigen Werkzeughersteller für die werkzeugseitige Neuauslegung komplex zu bearbeitender Bauteile, wie beispielsweise in der Raum- und Luftfahrtindustrie oder für gewichtsoptimierte Karosserie- und Getriebebauteile in der Automobilindustrie, mehrere Tage oder sogar Wochen – auch Walter.

Zwar geht es dabei selten um kurz getaktete Just-in-time-Aufträge, doch der Zeitfaktor spielt dennoch eine wichtige Rolle: Je schneller man mit der Produktion startet, desto besser. Mit Walter Innotime erhält der Kunde nicht nur schneller einen Vorschlag zur Auslegung, sondern auch ein bestellfähiges Angebot. Aus Wochen werden so Tage. Meist geht sogar bereits wenige Stunden nach Anfrage der Vorschlag für Zerspanungsstrategie und Werkzeuge an den Kunden zurück.

Damit ein Kunde Walter Innotime nutzen kann, muss das Bauteil als digitalisiertes 3D-Modell vorliegen. Beim Hochladen des Modells analysiert das System das Bauteil und ermittelt die optimalen Zerspanungsoperationen. Walter Innotime ist kompatibel mit allen gängigen Standards wie STEP oder prt (Siemens NX). Je nach Komplexität und Besonderheit fragt das System dann weitere Parameter ab, zum Beispiel die individuellen Eckdaten der Bearbeitungsmaschine. Toleranzen und Gewinde beim Bauteil werden berücksichtigt. Daraufhin erstellt Walter Innotime einen Vorschlag, auf dessen Basis der Einkäufer direkt im Walter E-Shop bestellen kann.


Bild: ???

Michael Rein,

Manager Sales Process bei Walter


Walter Premiumwerkzeuge

​Die Walter AG ist ein Hersteller von Zerspanungswerkzeugen. Als Entwickler, Hersteller und Lieferant von Präzisionswerkzeugen zur Metallbearbeitung bietet das im Jahr 1919 gegründete Unternehmen heute ein Sortiment an Zerspanungswerkzeugen und Werkzeug-Aufnahmen zum Fräsen, Drehen, Bohren und zum Fertigen von Gewinden. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen auf die jeweilige Anwendung abgestimmte Sonderwerkzeuge sowie maßgeschneiderte Prozess-Lösungen für die Komplettbearbeitung von Bauteilen. Die Engineering-Kompetenz des in Baden-Württemberg beheimateten Werkzeug-Herstellers umfasst den gesamten Zerspanungsprozess, inklusive innovativer Apps und Software-Lösungen zur digitalen Vernetzung. Die Walter AG beschäftigt rund 3300 Mitarbeiter und betreut Kunden in über 80 Ländern.

www.walter-tools.com/de-de

Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2021
PRINT
ABO

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de