Startseite » News »

C-Teile-Management Böllhoff

C-Teile-Management
Effiziente Logistik mithilfe eines innovativen Transportkonzeptes

Anzeige
Einfacher, sicherer, nachhaltiger. Mit ihrem innovativen und vollumfänglichen Transportkonzept setzt die Böllhoff Gruppe einen neuen Maßstab in der C-Teile-Logistik. Herkömmliche und ressourcenintensive Ladungsträger gehören nun der Vergangenheit an.

Belieferungssysteme nach dem Kanban-Prinzip sind immer dann sinnvoll, wenn es darum geht, wiederkehrende Bedarfe möglichst effizient zu beschaffen. Dabei werden die Prozesse von der Materialplanung über die Disposition bis zur Lagerhaltung innerhalb eines selbststeuernden Regelkreises abgebildet, sodass die Belieferung automatisiert erfolgt.

Wirtschaftlich beschaffen und beliefern

Mit dem Dienstleistungspaket Ecosit (Economic Supply In Time) hat die Böllhoff-Gruppe seit Jahrzehnten ein solches Belieferungssystem am Markt etabliert. Dabei setzt das Unternehmen auf innovative Technologien, um die Abläufe für die Kunden so schnell und einfach wie möglich zu gestalten. Als Basis für das Belieferungssystem dient moderne RFID-Technik. Geht eine Ware zur Neige, kann über den einfachen Einwurf des Etiketts in eine entsprechende RFID-Box der Wiederbeschaffungsprozess gestartet werden. Ergänzend hierzu erlaubt das elektronische Regaletikett Ecolabel eine flexible Kennzeichnung aller Artikel im Ecosit-System und beschleunigt über Pick-by-Signal die Prozesse vor Ort. Soll ein Artikel kommissioniert werden, leitet ein optisches Signal am Ecolabel den Werker direkt zum jeweiligen Behälter – für ein schnelleres Auffinden der Artikel und weniger Fehlgriffe. Das Ecoportal wiederum stellt den digitalen Zugang zum Ecosit-System dar. Die Kunden haben somit die wichtigsten Daten rund um ihr Belieferungssystem immer im Blick. Ob sie nun Stammdaten abrufen, den Regalbelegungsplan einsehen oder weitere Dokumente herunterladen möchten. Ein umfangreiches Reporting liefert ihnen zahlreiche Ansätze zur Effizienzsteigerung des Systems – für mehr Transparenz und Unabhängigkeit.

Neben der skizzierten Bestellauslösung werden mithilfe des Ecosit-Systems eine Vielzahl an logistischen Prozessen ausgeführt. Dabei werden die Verbindungselemente von Böllhoff in Kleinladungsträgern (KLT) angeliefert, intern an den jeweiligen Verbrauchsort verteilt, und von dort aus entsprechendes Leergut mitgenommen. Um auch hier effiziente Abläufe sicherzustellen sind Lösungen erforderlich, die eine ergonomische Handhabung und eine einfache Warenentnahme ermöglichen sowie die Verbindungselemente stets vor äußeren Umwelteinflüssen wie Schmutz oder Feuchtigkeit schützen. Mit ihrem innovativen Transportkonzept hat Böllhoff in den vergangenen Jahren eine vollumfängliche Lösung entwickelt und eingeführt, die diese Anforderungen erfüllen und darüber hinaus weitere und sinnvolle Nutzen für den Kunden erbringen.

Innovatives Transportkonzept

Den Anfang machte die in 2018 neu eingeführte Behälterserie Ecobin. Eine Vielzahl von unterschiedlichen Kundenanforderungen sowie eine entsprechende Marktanalyse führten zu dem Entschluss, die bis dato eingesetzten KLT durch eine neue Behälterserie aus der eigenen Entwicklung abzulösen. In Zusammenarbeit mit der Utz Group, dem Hersteller der Behälterserie, wurde ein KLT entwickelt, der die unterschiedlichen Anforderungen erfüllt. So sind die KLT der Behälterserie Ecobin, dank mehrseitiger Eingriffsmöglichkeiten, frei im Regal platzierbar. Die rundum gerundeten Innenkanten der Behälter erleichtern zusätzlich die Entnahme der Artikel. Durch den speziellen Waffelboden können die Behälter außerdem sicher und stabil im Verbund gestapelt werden. Bei der Produktion der Kunststoffbehälter wird auf ein Regenerat zurückgegriffen, wodurch eine aktive CO2-Reduzierung um 50 Prozent erzielt wird. Aufgrund ihrer hohen Funktionalität wurde die Ecobin-Serie mit dem Deutschen Verpackungspreis 2018 und dem German Design Award 2020 ausgezeichnet.

Multifunktionaler Sekundärladungsträger

Neben der Entwicklung eines neuen KLT bestand zu diesem Zeitpunkt ebenfalls der Wunsch nach einem passenden Sekundärladungsträger, der mit den Ecobin kombinierbar ist und eine ebenso hohe Funktionalität aufweist. Von besonderer Bedeutung war an dieser Stelle das Thema Nachhaltigkeit. Im Bereich der Logistik besteht die Herausforderung darin, Waren ressourcenschonend zu transportieren. Holz, Papier und Kartonagen sind bei Anlieferung zu vermeiden bzw. sind bei vielen Unternehmen bereits untersagt. Auch Füllmaterial, wie Wickelfolien oder Schrumpfhauben, wird als potenzielles Abfallprodukt ungern gesehen. Um den Anforderungen Ihrer Kunden gerecht zu werden und Nachhaltigkeit in logistischen Prozessen zu etablieren, bedient sich Böllhoff heute eines innovativen Transportkonzepts – Ecofreight.

Bei dem Transportkonzept Ecofreight handelt es sich um fahrbare Paletten mit integrierter Ladungssicherung. Dank der Kombination aus Palette, Handgriff und Anhängerkupplung ist kein Hubwagen nötig. Der Verzicht auf Holz, Papier und Kartonagen schont zudem die Umwelt und reduziert gleichzeitig die Kosten für die Entsorgung von Abfällen (in Form von Wickelfolie, Trennkartons zwischen den Ecobin, Schrumpfhauben sowie weiterem Füllmaterial) an der Anlieferstelle. Viele Sendungen bzw. Teilladungen je Bedarfsstelle haben ein Transportgewicht von weniger als 350 kg. Durch Ecofreight erfolgt die Lieferung mit einer Halbpalette aus Kunststoff anstelle von klassischen Holzpaletten. Neben den ressourcenschonenden Materialien wird die Umwelt durch die Einsparung vom ohnehin begrenzten Frachtraum zusätzlich geschont. Darüber hinaus bietet sich für den Kunden eine Vielzahl an weiteren Vorteilen: Durch die Kombination aus KLT und fahrbarer Palette kann die Anlieferung direkt an die Bedarfsstellen erfolgen. Zusätzliche Umladungen sind nicht mehr erforderlich. Gleichzeitig dient die Palette außerdem als einheitlicher Sammelpunkt für leere Behälter, die direkt zur Verladung gebracht werden können. Alternativ werden die Behälter oftmals an verschiedenen Stellen in der Produktion abgelegt. Dadurch nehmen sie unnötig Platz ein und müssen bei Bedarf aufwendig zusammengesucht werden. Ein weiterer Nutzen wird durch die Einsparung des Hubwagens erzielt, der für die Verladung und den Transport klassischer Europaletten erforderlich und vor Ort bereitzustellen ist. Dank des integrierten Fahrwerks ist bei Ecofreight kein Hubwagen nötig, die Ressource vor Ort somit nicht mehr gebunden. Darüber hinaus ist die Ware durch die integrierte Ladungssicherung sowohl beim Transport zur Anlieferstelle als auch während des innerbetrieblichen Weitertransports stets gesichert. Selbst bei einem Umfallen der gesamten Palette verbleiben die Ecobin Behälter an Ort und Stelle. Das Herausfallen von Ware und die Vermischung unterschiedlicher Artikel sind ausgeschlossen.

Einsatz im neuen Logistikzentrum

Seit der Neueröffnung des Logistikzentrums im sächsischen Oelsnitz/Vogtland zu Beginn 2020 ist das Transportkonzept Ecofreight fester Bestandteil der logistischen Prozesse von Böllhoff. So erfolgt in diesem Zusammenhang die sukzessive Umstellung der Kundenbelieferungen von klassischen Holzpaletten auf Ecofreight. Zusätzlich profitieren die Kunden von den erweiterten Kapazitäten, die das neue Logistikzentrum mit sich bringt. Als größte Einzelinvestition in Gebäude und Technik stellt dieses einen Meilenstein in Unternehmensgeschichte der Böllhoff Gruppe dar. Als größter Logistikstandort erweitert es die logistischen Kapazitäten signifikant. Ausgestattet mit modernsten Technologien wie einem vollautomatischen Kleinteilelager ist das Logistikzentrum für alle Herausforderungen in Bezug auf Effizienz und Qualität in der Logistikabwicklung optimal gerüstet. (sas)

Weitere Informationen

Ecosit-System unter:

https://bit.ly/ECOSIT


Das Unternehmen

Böllhoff

ist weltweit Partner für 360°-Verbindungstechnik mit Montage- und Logistiklösungen. Seit 1877 familiengeführt, steht das Unternehmen für langfristigen Erfolg durch Innovationskraft und Kundennähe. Als Verbindungsspezialist kennt Böllhoff die spezifischen Anforderungen seiner Kunden aus allen Industrien und unterstützt sie dabei, erfolgreiche Verbindungen zu schaffen. Am Stammsitz in Bielefeld und im weltweiten Unternehmensverbund gestalten mehr als 3000 Mitarbeitende die Zukunft der Verbindungstechnik.


Weitere Informationen

Ecosit-System unter:

https://bit.ly/ECOSIT


Mehr zum Thema C-Teile-Management
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild Beschaffung aktuell 09
Ausgabe
09.2020
PRINT
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de